Menu

Samstag, 30. April 2016

Opa´s Hobelbank

Die Hobelbank von meinem Opa ist endlich zu uns gezogen. Damit geliebäugelt habe ich schon lange, aber wohin - das war die große Frage.

Mein Opa war Tischler und er würde sich sicherlich freuen, wenn er jetzt sehen könnte, dass seine Hobelbank wieder zum Einsatz kommt - zwar etwas anders als früher, aber egal.

Ich bin so froh, dass sie jetzt ihren Platz bei uns gefunden hat. Zuerst wollten wir sie unbedingt im Haus unterbringen, aber es gab keinen Ort, wo sie zur Geltung gekommen wäre. Jetzt steht sie geschützt auf unserem Hof und ich kann hervorragend darauf werkeln.

Dieses wunderbare Schild, das Regal und die Kiste stammen auch vom Dachboden meiner Großeltern. Leider habe ich jetzt alles "abgegrast" und muss auf Flohmärkten weitersuchen.








Hach, ich freu´mich so.

Habt ein schönes Wochenende!!!

Kommentare:

  1. ahhhhhh du GLÜCKLICHE
    mei des TEIL is ja der HAMMER
    und des SCHUIDL.. echt SUPIIII
    mei des is ah ewige ERINNERUNG
    UND jedes mol wenn vorbei gehst host ah GRINSEN drauf,,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,
    ich glaube auch, der Opa würde sich freuen. So kommt das Hammerteil zu neuen Ehren.
    Die anderen Schätze vom Dachboden passen wunderbar dazu.

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!